Reihenfolge der Beschichtung

Man verwendet meist folgende Schichtreihenfolge: Glanzkupfer (gute Einebnung verbleibender Rauhigkeit), dann Nickel (als Diffusionssperrschicht) und dann die erwünschte Schicht (z.B. Gold, Silber, Chrom).

Gegebenenfalls wird vorher noch entsprechend Vorbehandelt (z.B. Aluminium mit Zinkatbeize, dann Kupfer basisch, dann Kupfer sauer).